Musiken

Die Tanzgeiger

__hanskrist8337_pr-In mehr als drei Jahrzehnten Lebens- und Musikgeschichte haben sich die Instrumentierung, das Repertoire und die Besetzung gewandelt. Konstant geblieben sind die Vertrautheit mit den eigenen Wurzeln und die Hellhörigkeit für das Fremde. Auf unzähligen Reisen durch Österreich, Europa und die ganze Welt hat sich ihre Musik als unmissverständliche Sprache bewährt.

Sie präsentieren sich kraftvoll, innig, virtuos, mitreißend, feurig, verrückt, stets authentisch und mit einer gehörigen Portion Selbstironie.

www.tanzgeiger.at

 

Mieminger Tanzlmusig

Murnau-2016-P1130521Die Mieminger Tanzlmusig entstand im Jahre 1986 aus Mitgliedern der örtlichen Musikkapelle. Gegründet wurde die Tanzlmusig von Christian Holzeis, der auch gleichzeitig die Musikgruppe über 20 Jahre leitete. Im Laufe der Zeit wurde die Gruppe durch weitere Musiker ergänzt, sodass man in der typischen Tiroler Tanzlmusigbesetzung auftreten konnte. Die Mieminger Tanzlmusig hat sich vor allem der Pflege des Volkstanzgutes und der Volksmusik verschrieben. Dadurch kam es im Laufe der letzten 30 Jahren zu zahlreichen Auftritten in Bayern, Südtirol und in ganz Österreich. Einer der Höhepunkte war die Mitwirkung an der Musikantenwallfahrt in Mariazell  im Jahre 1993 und der große Auftritt beim österreichischen Bundesvolkstanztreffen im großen Wiener Konzerthaus als Vertreter unseres Bundeslandes. Aufgrund dieses Erfolges wurde die Tanzlmusig 1997 erneut nach Wien eingeladen beim Wiener Kathreintanz im Konzerthaus aufzuspielen. Nun anlässlich ihres 30-jährigen Jubiläums freuen wir uns die Mieminger Tanzmusig wieder am Wiener Kathreintanz begrüßen zu dürfen!

www.musikkapelle-mieming.at

 

Tanzlmusi Kaiserspitz

Tanzlmusi-KaiserspitzDen Wiener Volkstänzerinnen und Volkstänzern ist diese Gruppe unter der Leitung von Brigitte Hofbauer bestens bekannt für ihr unerschöpfliches Repertoire an Volkstänzen. Sie werden für das Wohl derjenigen sorgen, die auch schwierige Volkstänze nicht vermissen wollen.

 

 

 

Studierende der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Wieder werden Studierende der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien die Tanzenden mit ihren jugendlichen Klängen verzaubern und zum Tanz aufspielen. Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien erwarten wir in Zusammenarbeit mit dem Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie eine kroatische Musikgruppe und sogar zwei junge Formationen.  Wir freuen uns sehr über den Beitrag der jungen Musiker!

 

Lenal Drei

LenalDreiLenal Drei ist ein Trio, bestehend aus den drei jungen Musikern Hans Eder, Anna- Magdalena Lerchbaumer und Magdalena Saringer. Auch wenn sie in verschiedenen Regionen Österreichs aufgewachsen sind, leben momentan alle drei in Wien, wo sie entweder arbeiten oder studieren.

Kennengelernt haben sie sich beim Musizieren, der Zeitpunkt lässt sich schwer feststellen – wohl irgendwann zwischen 2013 und 2015. In dieser Trio-Formation musizieren sie jedenfalls seit 2015.
Lenal Drei spielt gerne mit Bauch statt Kopf. Manchmal nur für sich selbst, manchmal auch gerne für seine Zuhörer. Sie sehen Volksmusik nicht als Beruf, sondern als Leidenschaft und Abwechslung zu ihrem klassischen Studium bzw. ihrer Arbeit. Sie singen und spielen gerne Lieder und Stücke, die sie seit ihrer Kindheit kennen und nie vergessen haben, Stücke, die sie sich von anderen oder älteren Musikanten und Vorbildern abgehört haben oder selbstgeschriebene Sachen – in jedem Fall aber ihre eigenen Arrangements – so, wie sie die Musik hören.

Wichtig ist ihnen, dabei nie ihre Wurzeln zu vergessen, die in der Kärntner, der Niederösterreichischen und der Tiroler Volksmusik liegen. Durch diese verschiedenen musikalischen Landschaften der drei Bundesländer entsteht eine breite Auswahlmöglichkeit, welcher sich das Trio bewusst bedient.

 

Die Tanzstudikanten

Tanzstudikanten

Junge MusikerInnen aus dem Burgenland und Wien haben sich bei der Burgenländischen Musikantenwoche in Lockenhaus kennengelernt und dort schon miteinander musiziert. Seit nun alle in Wien studieren und immer wieder bei Volkstanzkursen, dem Bewegungs- und Tanzpraktikum oder Musikantenstammtischen aufeinander treffen, haben sie beschlossen regelmäßiger miteinander zu musizieren. Das Repertoire umfasst vorwiegend Stücke aus dem Burgenland und auch  Volkstänze, weil ja alle MusikantInnen auch das Tanzen lieben.

 

Kud Sarvaš (Slavonien, Kroatien)

kud sarvasDer Kulturverein „Kud Sarvaš“ wurde im Jahr 2012 gegründet und zählt etwa vierzig Mitglieder. Unter der Leitung von Tomislav Livaja werden Volkstänze, Volkslieder und Instrumentalmusik aus der Region Zadunavlije in Kroatien praktiziert, aber auch erforscht, ge- und auch erfunden (im Sinne einer „Kulturwerkstatt“). Der Kontakt nach Wien wurde durch eine Exkursion des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie gelegt.

Im Rahmen des Wiener Kathreintanzes und des zuvor stattfindenden Workshops an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien stellt die Gruppe ausgewählte Gruppentänze (Kreistänze) aus Slavonien vor. Die Tanzenden übernehmen hierbei auch die Rolle der „Tanzmusik“ – die Schritte bilden das rhythmische Fundament und machen dieses hörbar, die Stimme führt in den Singtänzen die melodische Linie aus, es steht aber natürlich auch eine Tanzmusikgruppe zur Begleitung der Tanzenden bereit und sicherlich wird auch das ein oder andere Lied im regionalen Gesangsstil zu hören sein. (Foto: Matej Bosnić)

 

Wienerlied: Steinberg & Havlicek

SH1Seit 25 Jahren spielen Traude Holzer und Peter Havlicek als Duo Steinberg und Havlicek alte und neue Wiener Lieder.  Nachdem sie sich an der Jazzabteilung der Musikhochschule Graz kennengelernt hatten, entdeckten die Beiden bald ihre gemeinsame Leidenschaft für die Wiener Musik und begannen, immer mehr Wiener Gstanzln und Lieder in ihr Jazzprogramm aufzunehmen. In den letzten Jahren und nach 4 gemeinsam veröffentlichten, hochgelobten CDs mit Wiener Musik finden sich jazzige Klänge genauso im Programm, wie Gedicht- und Prosavertonungen und tragen so zum unverwechselbaren Klang der 2 Stimmen samt Kontragitarre bei.

 

www.steinbergundhavlicek.at